Apples iPhone 6s und iPhone 6s Plus - was die Herstellung kostet

Smartphones und Herstellungskosten

Donnerstag, 1. Oktober 2015 10:51
Apple iPhone 6s white

RESTON (IT-Times) - Die Marktforscher aus dem Hause IHS Technology haben die Herstellungskosten des neuen iPhone 6s Plus aufgeschlüsselt. Demnach kostet das neue Smartphone in der Herstellung 236 US-Dollar, verkauft wird das iPhone 6s Plus ab749 Dollar im Handel (ohne Vertrag), so der Branchendienst Re/code.

iPhone 6s Plus um 20 Dollar als iPhone 6s teurer


Das größere iPhone 6s Plus dürfte damit von den Materialkosten her um knapp 25 Dollar teurer als das kleinere iPhone 6s sein, welches in der Herstellung 211,50 Dollar kostet, schätzen die Analysten.

Das neue Touch-sensitive Display, welches das Herzstück des neuen iPhone 6s bzw. iPhone 6s Plus mit 3D Touch bildet, kostet etwa 52,50 Dollar. Der neue A9 Prozessor im iPhone 6s und 6s Plus dürfte rund 22 Dollar kosten, so IHS-Schätzungen.

Das iPhone 6s und das iPhone 6s Plus sind durch den Einsatz der 7000er Aluminium Serie stabiler als die Vorgänger-Versionen. Auch das neue Gorilla Glass 4 macht das Display stabiler und kratzfester.

Mehr Speicherplatz, höhere Gewinnmarge


Bei IHS schätzt man, dass der Flash-Speicher mit 35 Cent pro Gigabyte sehr günstig ist. Ein iPhone mit 64GB Speicher dürfte Apple nur etwa 17 Dollar mehr kosten als die 16GB-Version, während das Smartphone mit einem größeren Speicherplatz für 100 Dollar mehr verkauft wird, so die IHS-Experten.

Meldung gespeichert unter: iPhone 6s Plus, Apple, Hintergrundberichte, Telekommunikation, Hardware

© IT-Times 2018. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...