Apple: Warum 170 Mrd. US-Dollar Schulden beim iPhone-Hersteller kein Problem sind

Finanzkennzahlen

Montag, 18. April 2016 13:10
Apple - Entwicklung Liquide Mittel - Verbindlichkeiten (2010 - 2015)

CUPERTINO/KALIFORNIEN (IT-Times) - Der US-amerikanische Computer und Softwarekonzern Apple Inc. befindet sich in einer lang anhaltenden Wachstumsphase. Ein Ende der Phase ist nicht abzusehen, die Risiken aber steigen.

In den letzten fünf Jahren hat sich der Umsatz des Mac-Produzenten mehr als verdoppelt. Mittlerweile ist der Umsatz von Apple auf über 233 Mrd. US-Dollar hochgeschnellt.

Davon machte allein der Verkauf der Smartphone-Serie iPhone rund zwei Drittel aus. In jüngster Zeit aber zeigten sich auch weltweite Marktwachstumsschwächen im Segment Smartphones.

Mit rund 81 Mrd. US-Dollar an operativem Cash-Flow (OCF), eine wichtige Kennzahl für die Innenfinanzierungskraft eines Unternehmens, ist Apple Inc. ein wahres finanzielles Power-Haus.

Der Technologie-Konzern aus Cupertino investiert dabei aktuell jährlich rund drei Prozent des Umsatzes oder rund acht Mrd. US-Dollar in die eigene Forschung und Entwicklung.

Meldung gespeichert unter: iPhone, Apple, Hardware, Software

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...