Apple schluckt britisches Visual Effect - Studio IKinema

Augmented und Virtual Reality

Montag, 7. Oktober 2019 16:29

CUPERTINO (IT-Times) - Der US-Technologiekonzern und Smartphone-Hersteller Apple hat eine weitere Akquisition getätigt und das britische Unternehmen IKinema übernommen.

Apple - IKinema

Apple Inc. hat das britische Startup IKinema erworben, einen Spezialisten für visuelle Effekte. Mit der Übernahme stärkt Apple das eigene Portfolio für Augmented Reality (AR) und Virtual Reality (VR) Tecxhnologien.

IKenema nutzt die Motion-Tracking Technologie, um digitalen Charakteren Leben einzuhauchen. Zudem werden die Figuren in digitalen Umgebungen eingebunden, was insbesondere für Spiele und andere VR-Aktivitäten interessant sein dürfte.

Das unternehmenseigene Produkte RunTime von IKinema wird bereits in der Unreal Engine von Epic Games verwendet. Weitere Nutzer sind Dinsey, Microsoft Studios, Nvidia, Respawn und Square Enix.

Meldung gespeichert unter: Online-Games, Smartphone, Augmented Reality (AR), Virtual Reality (VR), iPhone, Mobile Games, Mergers & Acquisitions (M&A), Apple, Telekommunikation, Software

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...