Apple-Rivale Xiaomi steigt in den Mobilfunk-Carrier Markt ein, neues Flaggschiff-Smartphone vorgestellt

Smartphones

Dienstag, 22. September 2015 17:10
Xiaomi Logo

BEIJING (IT-Times) - Der chinesische Smartphone-Hersteller Xiaomi wagt nun auch den Schritt als Mobile Virtual Network Operator (MVNO). Somit will Xiaomi offenbar auch die großen Mobilfunknetzbetreiber Chinas herausfordern.

Heute stellte Xiaomi Inc zwei Prepaid-Mobilfunk-Tarifpläne vor. Diese sollen den Schritt als MVNO ermöglichen. Gerade in China, wo die drei staatseigenen Telekommunikationsnetzbetreiber China Mobile, China Unicom und China Telecom den Markt dominieren, ist MVNO ein interessantes, aber schwieriges Geschäftsfeld.

Der neue Geschäftsbereich firmiert unter dem Namen Mi Mobile und umfasst Sprach- und Datendienste. Dabei will sich Xiaomi der Kapazitäten von den beiden Telco-Carriern China Unicom oder China Telecom bedienen, so die Nachrichtenagentur Reuters.

Meldung gespeichert unter: Mobile Virtual Network Operator (MVNO), Xiaomi, Telekommunikation

© IT-Times 2018. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...