Apple Pay tut sich in China schwer, Alibaba und Tencent in der Pole Position

Mobile Payment in China

Mittwoch, 22. März 2017 09:00

BEIJING (IT-Times) - Apple steht mit seinem Zahlungsdienst Apple Pay weiter vor großen Herausforderungen in China. Apple Pay ist seit Februar 2016 in China verfügbar, große Fortschritte hat Apple aber offenbar nicht gemacht.

Apple Pay China

Nach einem Bloomberg-Bericht tut sich Apple mit seinem mobilen Zahlungsdienst Apple Pay weiter schwer in China. Ursächlich hierfür ist unter anderem die lokale Konkurrenz durch Alipay von Alibaba Group und WeChat Pay von Tencent - die beiden mobilen Zahlungsdienste kontrollieren mehr als 60 Prozent des Mobile-Zahlungsmarktes in China, funktionieren die beiden Zahlungs-Apps in der Regel auf allen Telefonen, egal ob Android oder iPhone. Insgesamt summiert sich der Zahlungsmarkt in China inzwischen auf 5,5 Billionen US-Dollar.  

Ursächlich ist auch das schlechte Abschneiden von Apple im Vorjahr in China. Das iPhone von Apple zeichnete im Vorjahr nur für rund 9,6 Prozent aller Smartphone-Verkäufe verantwortlich, insgesamt gingen die iPhone-Verkäufe in China im Vorjahr um 23 Prozent zurück.

Meldung gespeichert unter: Apple Pay, Apple, Telekommunikation, Internet

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...