Apple: JP Morgan hebt Kursziel deutlich an

Smartphone-Hersteller

Mittwoch, 2. Oktober 2019 08:59

Aufgrund des Handelsstreits zwischen China und den USA gäbe es allerdings weiterhin Risiken, die das Unternehmensergebnis belasten könnten. Sinkende Materialkosten aber sollen dies mehr oder weniger kompensieren.

Darüber hinaus startete der kalifornische US-Konzern mit Apple Arcade und Apple TV+ eigene Streaming-Dienste für Spiele und Videos.

Zuletzt konnte Apple den Umsatz wieder leicht steigern, die Kalifornier kämpfen allerdings gegen ein schwaches Geschäft in China und Europa. Das iPhone ist weiterhin Hauptumsatzträger von Apple. Insgesamt fielen die Margen leicht.

Apple hatte für China den Preis für das iPhone Anfang des Jahres gesenkt. In China stehen die Kalifornier insbesondere im Wettbewerb zu Huawei Technologies, Oppo, Vivo und der Xiaomi Corp.

Im Zuge des Ausbaus der eigenen Chip-Unit übernahm Apple Inc. das Modem-Chip Geschäft des Lieferanten Intel Corp für rund eine Mrd. US-Dollar. (lim/rem)

Folgen Sie uns zum Thema Apple, Telekommunikation und/oder iPhone via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: iPhone, JP Morgan, Warren Buffett, iPhone 11, Apple TV Plus, Apple Arcade, Apple, Telekommunikation, Hardware, Software

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...