Apple: iPhone-Absatzwachstum kommt zum Erliegen - Aussichten für 2016

Smartphones: iPhone-Verkaufszahlen könnten in 2016 erstmals sinken

Dienstag, 15. Dezember 2015 11:38

Konkret glauben die Experten bei CCS Insight, dass die Smartphone-Verkäufe in Westeuropa und in Nordamerika ab 2017 sinken werden. Dennoch dürften in 2019 noch 2,35 Milliarden Smartphones weltweit verkauft werden, nach etwa 1,96 Milliarden Stück in 2014.

Bedenklich stimmen auch jüngste Daten aus der Beschaffungskette in Asien. Morgan Stanley Analystin Jasmine Lu hat ihre Schätzungen bezüglich der Komponenten-Bestellungen für das iPhone signifikant nach unten korrigiert - und zwar um 10 Prozent für das Dezemberquartal und 20 Prozent für das Märzquartal. Laut Analystin scheint die iPhone-Nachfrage zuletzt schwächer als von Apple erwartet.

Produziert Apple das iPhone bald in Indien?


Dazu passt eine jüngste Meldung, wonach Apple den Preis für das ältere iPhone 5s in Indien nahezu halbiert hat. Beobachter werten die Preissenkung als Versuch von Apple, den Absatz im wichtigen indischen Smartphone-Markt anzukurbeln.

Beobachter gehen davon aus, dass Apple versuchen wird, das iPhone langfristig vor Ort in Indien produzieren zu lassen, um die hohen Importzölle zu umgehen, die das iPhone künstlich verteuern.

Der Apple-Zulieferer Foxconn scheint entsprechende Vorbereitungen bereits getroffen zu haben. Foxconn will ab dem Jahr 2018 im indischen Maharashtra produzieren, insgesamt sollen bis 2020 zwischen 10 und 12 neue Einrichtungen (Fabriken, Datenzentren) in Indien gebaut werden, heißt es beim Apple-Lieferanten. (ami)

Folgen Sie uns zum Thema Apple, Hintergrundberichte und/oder iPhone via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: iPhone, Apple, Hintergrundberichte, Telekommunikation, Hardware

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...