Apple: iPhone-Absatzwachstum kommt zum Erliegen - Aussichten für 2016

Smartphones: iPhone-Verkaufszahlen könnten in 2016 erstmals sinken

Dienstag, 15. Dezember 2015 11:38
Apple iPhone 6s colors

NEW YORK (IT-Times) - Am Vortag sorgten kritische Töne aus der US-Investmentbank Morgan Stanley für Abgabedruck bei Apple-Aktien. Morgan Stanley Analystin Katy Huberty sieht zwar Apple nach wie vor in einem positiven Licht, senkt jedoch gleichzeitig ihr Kursziel und ihre Absatzschätzung für das iPhone.

Die Konsensschätzungen an der Wall Street gehen bislang davon aus, dass Apple im laufenden Fiskaljahr 2016, welches im September 2016 endet, rund 238 Mio. iPhones verkaufen wird - dies wäre ein Zuwachs von drei Prozent gegenüber dem Vorjahr.

2016: erstmals sinkende iPhone-Verkaufszahlen erwartet


Bei Morgan Stanley ist man dagegen pessimistischer. Die Analysten rechnen damit, dass Apple im Fiskaljahr 2016 weniger iPhones verkaufen wird als in 2015. Konkret rechnen die Analysten mit einem iPhone-Absatz von 219 Millionen Einheiten, was einem Rückgang von 5,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr entsprechen würde.

Damit würden die iPhone-Verkaufszahlen das erste Mal seit der Einführung des iPhones im Jahr 2007 fallen. Bislang hatte Apple die Absatzzahlen seines Smartphones auf Jahressicht stets im zweistelligen Prozentbereich steigern können.

Smartphone-Markt: Apple-Marktanteil soll leicht steigen


Dennoch sieht Morgan Stanley Analystin Katy Huberty Apple weiter in einem positiven Licht. Apple dürfte seinen Marktanteil in 2016 in den USA um acht Prozentpunkte und in China um zwei Prozentpunkte steigern können, berichtet das US-Magazin Fortune mit Verweis auf die Analystin.

Dennoch scheint sich auch die langsame Sättigung des Smartphone-Marktes für Apple negativ bemerkbar zu machen. Die Analystin verweist insbesondere auf die zunehmende Marktsättigung außerhalb von China, was Apple besonders trifft, erwirtschaftet der Mac-Hersteller nach wie vor mehr als 50 Prozent seines Umsatzes durch das iPhone.

Smartphone-Peak in 2017 erwartet


Die Marktforscher aus dem Hause CCS Insight rechnen damit, dass in westlichen Ländern in 2017 der Peak in Sachen Smartphone-Verkäufe erreicht werden wird.

Meldung gespeichert unter: iPhone, Apple, Hintergrundberichte, Telekommunikation, Hardware

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...