Apple erweitert iCloud Datenzentren in Nevada und Oregon

Apple erweitert iCloud Kapazitäten

Montag, 5. Oktober 2015 07:49
Apple iCloud Logo

CUPERTINO (IT-Times) - Der Mac-Hersteller Apple baut sein iCloud Datenzentrum nahe Reno/Nevada deutlich aus. Hintergrund sind offenbar die steigenden Nutzerzahlen beim Online-Speicherservice iCloud.

Zudem hat Apple weitere 200 Hektar Land in Prineville/Oregon erworben, um seine iCloud-Kapazitäten weiter auszubauen, so der Branchendienst AppleInsider. Das aggressive Wachstum der iCloud Serverkapazitäten dürfte nur der Beginn für einen weiteren Ausbau sein.

Apples Online-Speicherdienst iCloud gilt als die weltweit größte Consumer Cloud. Zuletzt hatte Apple die Preise für die iCloud gesenkt. (ami)

Folgen Sie uns zum Thema Apple, Internet und/oder Apple iCloud via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Apple iCloud, Apple, Internet

© IT-Times 2018. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...