Apple erwägt Full Active Displays von Japan Display für das iPhone in 2018

Apple erwägt Full Active LCD-Displays von Japan LG

Freitag, 29. September 2017 11:17
Xiaomi Mi Mix 2 Full Active Display

NEW YORK (IT-Times) - Das iPhone X mit OLED-Display wird erst Anfang November zu kaufen sein, doch Apple arbeitet offenbar bereits am neuen iPhone, das 2018 auf den Markt kommen soll.

US-Medienberichten zufolge will Apple dabei spezielle LCD-Displays von Japan Display zum Einsatz bringen. Das neue iPhone X ist dagegen mit einem OLED-Display ausgerüstet, dass nicht nur hellere Farben, sondern auch einen schärferen Kontrast liefert im Vergleich zu klassischen Displays.

Laut Japan Display liefern fortgeschrittene LCD-Displays, sogenannte Full Active LCDs, die gleichen Vorteile wie OLED-Displays, mit dem Unterschied, dass diese günstiger zu produzieren sind.

Dies ist einer der Gründe, warum sich Apple für diese  Displays interessiert. Konkret will Apple Full Active LCD-Displays in mindestens einem iPhone-Modell im nächsten Jahr verwenden, berichtet das Wall Street Journal.

Japan Displays Full Active Panels haben nur einen Randbereich von 0,5 Millimeter und sind damit im Vorteil gegenüber älteren LCDs oder der aktuellen OLED-Generation.

Meldung gespeichert unter: Apple iPhone X, Apple, Telekommunikation, Hardware

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...