AMD: Wells Fargo stuft Chip-Aktie und Kursziel hoch

Halbleiter: Chip-Hersteller

Mittwoch, 20. November 2019 11:00

SUNNYVALE (IT-Times) - Zum US-amerikanischen Prozessor-Hersteller Advanced Micro Devices (AMD) hat sich nach einer fulminanten Rallye der Aktie nun auch die US-Bank Wells Fargo geäußert.

Wells Fargo

Advanced Micro Devices - besser unter AMD bekannt - ist der ewige Rivale des größeren Wettbewerbers Intel Corp. Die US-amerikanische Großbank Wells Fargo, die von Warren Buffett unterstützt wird, hebt das Kursziel für AMD an.

Aaron Rakers, Analyst bei Wells Fargo, sieht Marktanteilsgewinne für AMD im Server-Markt und setzt auf das laufende vierte Quartal beim US-amerikanischen Prozessorhersteller.

Während das Geschäft mit Client-CPUs gut laufe, lagen die Ergebnisse bei Server-CPUs zuletzt unter den Erwartungen.

Bei den EPYC Rome Server CPUs der zweiten Generation wiederholt er seine Erwartungen eines zweistelligen Marktanteils bis Mitte 2020 sowie eine hohe Nachfrage seitens ASPs.

Wells Fargo erhöht darüber hinaus die Schätzungen für Umsatz und Ergebnis je Aktie für die Jahre 2020 und 2021. Das Kursziel für AMD wird zudem von zuvor 40 auf nunmehr 48 US-Dollar nach oben angepasst.

Meldung gespeichert unter: Chips, Hauptprozessor (Central Processing Unit =CPU), Advanced Micro Devices (AMD), Halbleiter

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...