AMD: US-Chip-Hersteller gibt mehrjährigen Strategie-Ausblick

Halbleiter: Prozessorhersteller

Freitag, 6. März 2020 08:55
AMD EPYC - Server Chip

SUNNYVALE (IT-Times) - Der US-amerikanische Prozessor-Hersteller Advanced Micro Devices - kurz AMD - hat einen Ausblick auf die kommenden Jahre gegeben und die Aktie nachbörslich deutlich steigen lassen.

Lisa Su, Chief Executive Officer (CEO) bei Advanced Micro Devices Inc. bestätigte gestern Abend ein geplantes Umsatzwachstum von 20 Prozent in den nächsten vier Jahren. Zudem soll die Profitabilität beim Intel-Rivalen weiter verbessert werden.

Die Bruttomarge, also der Prozentsatz des Umsatzes, der nach Abzug der Produktionskosten verbleibt, werde auf mehr als 50 Prozent steigen, sagte Su gestern auf einer Investorenveranstaltung am Hauptsitz des Chipherstellers in Santa Clara, Kalifornien.

AMD bestätigte zudem die kurzfristige Umsatzprognose von 1,8 Mrd. US-Dollar plus oder minus 50 Mio. US-Dollar für die ersten drei Monate des laufenden Geschäftsjahres 2020.

In China habe die Nachfrage der Verbraucher zwar nachgelassen, diese Lücke aber werde durch andere Regionen ausgeglichen. Zudem laufe das Business mit Rechenzentrums-Chips gut.

Der Ausbruch des Coronavirus verursache dennoch Störungen bei Angebot und Nachfrage. Su geht davon aus, dass sich die Probleme in den Lieferantenketten rasch lösen werden. AMDs Lieferanten in China, Taiwan und Malaysia seien fast wieder voll ausgelastet,

Meldung gespeichert unter: Mobile Chips, Chips, Grafikprozessor (Graphics Processing Unit = GPU), Hauptprozessor (Central Processing Unit =CPU), AMD Ryzen, Advanced Micro Devices (AMD), Hintergrundberichte, Halbleiter

© IT-Times 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...