AMD: Cowen erhöht Kursziel beim US-Chip-Hersteller

Halbleiter: Prozessorhersteller

Dienstag, 19. November 2019 09:29

Am vergangenen Freitag hatten sich bereits die Analysten von RBC zum Prozessor-Produzenten AMD geäußert und ein „Outperform“ Rating bestätigt. Das Kursziel hob RBC indes von 44 auf 50 US-Dollar an.

Als Gründe für die positive Stimmung führte RBC Marktanteilsgewinne von AMD sowie eine steigende Nachfrage im Bereich Datenzentren an, die bis in das Jahr 2020 anhalten soll.

Aktuell liegt der Aktienkurs von AMD bei rund 40 US-Dollar und konnte gestern bereits um 3,4 Prozent zulegen. Mit den letzten Ergebnissen zeigte AMD ein einstelliges Umsatzwachstum und eine steigende operative Marge.

Für das vierte Quartal 2019 wird unterdessen mit einem deutlichen Umsatzwachstum zum Vorjahr bei AMD gerechnet. (lim/rem)

Folgen Sie uns zum Thema Advanced Micro Devices (AMD), Halbleiter und/oder Chips via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Chips, Hauptprozessor (Central Processing Unit =CPU), S&P 500 (Standard & Poor's 500), Advanced Micro Devices (AMD), Halbleiter

© IT-Times 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...