Amazon Prime Mitglieder geben weniger Geld aus, aber deutlich mehr als Nicht-Prime-Kunden

E-Commerce: Amazon soll 54 Mio. Prime-Mitglieder in den USA haben

Mittwoch, 27. Januar 2016 08:53
Amazon Pakete

SEATTLE (IT-Times) - Der Online-Händler Amazon.com macht weiterhin ein Geheimnis daraus, wie viele Prime Kunden das Unternehmen wirklich hat. Die Marktforscher bei Consumer Intelligence Research Partners (CIRP) schätzen, dass sich allein die Zahl der amerikanischen Amazon Prime Kunden per Jahresende 2015 auf 54 Mio. summiert - dies wäre ein Zuwachs von 35 Prozent gegenüber 2014.

Allerdings scheinen Prime Mitglieder, die 99 Dollar im Jahr für den kostenlosen Lieferdienst zahlen, weniger Geld auszugeben wie im Vorjahr, so das Wall Street Journal mit Verweis auf Daten von Consumer Intelligence Research Partners (CIRP).

CIRP schätzt, dass Prime Mitglieder in den USA im Vorjahr im Schnitt für 1.100 US-Dollar über Amazon.com einkauften, während Prime-Nutzer im Vorjahr noch im Schnitt 1.500 Dollar ausgaben. Zum Vergleich: Nicht-Prime-Kunden gaben in 2015 im Schnitt 600 Dollar für Online-Einkäufe auf Amazon.com aus.

Meldung gespeichert unter: Amazon Prime, Amazon, Internet

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...