Amazon.com startet Lebensmittellieferdienst AmazonFresh in London

Online-Lebensmittelhandel: Amazon geht mit AmazonFresh in London and en Start

Donnerstag, 9. Juni 2016 08:16
Amazon Fresh 2016

LONDON (IT-Times) - Der Online-Händler Amazon.com expandiert mit seinem Online-Lebensmittellieferdienst AmazonFresh weiter. So ist der Online-Händler mit AmazonFresh nunmehr in London an den Start gegangen, womit das Unternehmen in den britischen Lebensmittel-Markt einsteigt, wie Reuters berichtet.

AmazonFresh ist zunächst in Teilen Londons verfügbar, wobei der Online-Händler den Service nach und nach verbessern und ausbauen will, so AmazonFresh-Manager Ajay Kavan. In England konkurriert Amazon.com mit den vier führenden Supermarktketten Tesco, Sainsbury's, Wal-Mart's Asda und Morrisons, die in Konkurrenz zu Spezial-Lieferdiensten wie Ocado stehen.

Trotz des massiven Wettbewerbs soll sich dieser Markt bis 2020 auf 17,2 Mrd. britische Pfund bzw. 25 Mrd. Dollar verdoppeln, glauben die Marktforscher aus dem Hause IGD.

AmazonFresh wird zunächst sein vollständiges Produktsortiment im Lebensmittelbereich zu konkurrenzfähigen Preisen in Zentral- und Ost-London anbieten. Ein entsprechendes Logistik-Center sitzt im Osten der Hauptstadt Großbritanniens. Bei der Zustellung der Lebensmittel setzt Amazon.com auf kleine und mittelgroße Zulieferdienste.

Meldung gespeichert unter: Amazon Fresh, Amazon, Internet

© IT-Times 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...