Amazon.com erklärt sein Erfolgsgeheimnis in der Cloud

Amazon Lambda als Geheimwaffe im Kampf um Cloud-Kunden

Mittwoch, 11. November 2015 10:45
Amazon Web Services Logo

SEATTLE (IT-Times) - Amazon.com ist mit seiner Tochter Amazon Web Services (AWS) in der Cloud auf der Überholspur. Die Cloud-Sparte AWS steigerte ihren Umsatz im jüngsten Quartal um 78 Prozent auf 2,1 Mrd. Dollar und wies einen Gewinn von 521 Mio. Dollar aus - ein Gewinnzuwachs von 432 Prozent.

Erste Analysten sehen den Wert der Cloud-Sparte von Amazon.com bereits bei 160 Mrd. US-Dollar, nach dem viele Unternehmen wie zum Beispiel Netflix ihre gesamten IT-Infrastruktur in die AWS Cloud verlagert haben.

Geheimwaffe Amazon Lambda


Amazon Web Services Manager Matt Wood erklärt den Erfolg von AWS gegenüber dem Business Insider. Im Vorjahr hatte Amazon mit Lambda einen Computerservice eingeführt, der automatisch auf Events reagiert und entsprechende Computer-Ressourcen automatisch an die Anforderungen anpasst. Ein Event-getriebener Computerservice für dynamische Anwendungen, wenn man so will.

Inzwischen nutzen Entwickler und Kunden wie die Major League Baseball und Twitters Periscope den Amazon-Service Lambda, da es mithilfe des Serviceangebots nicht nur einfacher ist, Apps zu betreiben, sondern auch deutlich günstiger ist. Laut Amazon sparen Kunden dadurch bis zu 80 Prozent ihrer Cloud-Kosten.

AWS avanciert zum Infrastruktur Backbone


Beim Start von Amazon Web Services im Jahr 2006 fungierte AWS als einfacher Speicherservice (Amazon S3) in der Cloud. Lambda teilt die gleiche Idee wie Amazon S3, jedoch in Bezug auf Computing Services, so Wood.

Eine App zu entwickeln, erfordert Ressourcen und eine entsprechende Infrastruktur. Bei einer Video-Streaming-App sind zum Beispiel mehrere Server notwendig, um Videos hochzuladen. Das Format muss umgewandelt, Auflösungen an das jeweilige Endgerät des Nutzers angepasst werden - Amazon Lambda kann diese Aufgaben im Hintergrund regeln.

Kein Server-Management mehr notwendig


Für gewöhnlich sind komplexe Systeme erforderlich, um diese Aufgaben zu bewältigen. Und hier kommt AWS Lambda ins Spiel. Lediglich mit einem Code-Schnipsel (Lambda Function) ist es möglich, damit eine App mit der Amazon Web Service Cloud kommuniziert, um bestimmte Ressourcen und Funktionen abzurufen, wenn diese benötigt werden - Programmierer müssen sich keine Gedanken mehr über einzelne Server machen.

Meldung gespeichert unter: Cloud Computing, Amazon, Hintergrundberichte, Internet

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...