Alphabet will Fitness-Tracker Fitbit übernehmen

Wearables: Fitness-Tracker und Smartwatches

Dienstag, 29. Oktober 2019 09:29

Fitbit Inc. hatte im Vorfeld zudem angekündigt, die eigene Produktion in China ab Januar 2020 in andere Länder zu verlagern, um nicht zuletzt drohende Strafzölle auf Güter aus China zu umgehen. Fitbit hat sich zudem selbst zum Verkauf gestellt.

Die neue und abgespeckte Smartwatch Versa Lite für 160 US-Dollar Verkaufspreis war ein Flop. Im August 2019 stellte Fitbit mit der Versa 2 zudem eine neue Smartwatch vor, die den Sprachassistenten Alexa von Amazon integriert hat.

Wie hoch der Kaufpreis für Fitbit liegt, ist bislang ebenfalls unklar, er dürfte sich aber im Milliarden-Dollar Bereich befinden. Fitbit steht unter anderem im Wettbewerb zu Unternehmen wie Apple, Huawei Technologies, Samsung Electronics und Xiaomi.

Google hatte bereits von der Fossil Group Inc. Rechte an einer Smartwatch-Technologie erworben und damit Interesse am Markt für Smartwatches gezeigt. Fitbit sammelt persönliche Gesundheitsdaten von Nutzern, was interessant sein dürfte.

Alphabet ist unterdessen in den USA wegen der Praktiken bei Online-Werbung und dem Umgang mit den Daten von Nutzern unter Beschuss von Behörden und auch der US-Regierung geraten.

Vorgeworfen wird dem kalifornischen Technologiekonzern wettbewerbswidriges Verhalten. Alphabet hat gerade seine Ergebnisse veröffentlicht, wobei der Gewinn wegen hoher Investitionen niedriger als erwartet ausfiel. (lim/rem)

Folgen Sie uns zum Thema Alphabet, Hintergrundberichte und/oder Smartwatch via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Smartwatch, Fitness Tracker (Aktivity Tracker), Wearables, Fitbit, Mergers & Acquisitions (M&A), Alphabet, Hintergrundberichte, Hardware, Software, Internet

© IT-Times 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...