Alibaba und Richemont starten mit Joint Venture für Luxusartikel in China

E-Commerce: Online-Handel

Freitag, 4. Oktober 2019 11:01

HANGZHOU (IT-Times) - Der chinesische Technologiekonzern Alibaba Group und der Schweizer Luxusgüteranbieter Richemont haben eine Zusammenarbeit im Bereich E-Commerce für China bekannt gegeben.

Richemont

Das Joint Venture für Luxusgüter zwischen Alibaba Group Holding Ltd. und dem Schweißer Luxuskonzern Richemont ist in China in dieser Woche an den Start und online gegangen.

Auf der E-Commerce Plattform Tmall von Alibaba werden nun auch Marken von Richemont in China angeboten, darunter auch Baume & Mercier, Cartier, Chloé, dunhill, IWC Schaffhausen, Jaeger-LeCoultre, Montblanc, Panerai, Piaget sowie Vacheron Constantin.

Beide Unternehmen hatten die Kooperation, die nun unter dem Namen Feng Mao läuft, bereits im letzten Jahr bekannt gegeben. Der Schweizer Konzern Richemont hatte im Vorfeld die Online-Händler Ynap und Watchfinder übernommen.

Wenn es nach Alibaba CEO Daniel Zhang, macht China im Jahr 2025 rund die Hälfte des Marktvolumens bei Luxusgütern aus. Richemont kontrolliert mit 51 Prozent der Anteile das Joint Venture Feng Mao, die restlichen Anteile liegen bei Alibaba.

Meldung gespeichert unter: E-Commerce, Jack Ma, Alibaba Group Holding, Internet

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...