Alibaba kündigt zum 20 Mrd. Dollar Hongkong-Listing 1:8 Aktiensplitt an

E-Commerce: Online-Handel

Montag, 17. Juni 2019 10:00

BEIJING (IT-Times) - Der chinesische E-Commerce-Konzern Alibaba Group Holding hat nach dem Börsengang im Jahr 2014 den ersten Aktiensplitt des Unternehmens angekündigt.

Alibaba Group Holding - Schriftzug

Alibaba plant vor dem 20 Mrd. US-Dollar schweren Zweit-Listing in Hongkong einen 1:8 Aktiensplitt. Jeder Aktionär von Alibaba erhält somit acht neue Aktien. Der Aktienkurs wird sodann durch den Faktor Acht dividiert.

Am 15. Juli 2019 sollen die Aktionäre über die Maßnahmen auf der Jahreshauptversammlung in Hongkong abstimmen, die durch die Ausgabe neuer Aktien mehr Flexibilität der Kapitalaktivitäten schaffen soll.

Mit dem Splitt verachtfacht sich die Anzahl der Aktien (Ordinary Shares) der Alibaba Group Holding auf 32 Milliarden Stück. Der Aktiensplitt soll spätesten im Juli 2020 vollzogen sein.

In Hongkong sollen unterdessen durch ein Zweitlisting weiteren 20 Mrd. US-Dollar eingesammelt werden. Die Kapitalmaßnahme kommt zu einer Zeit, in der sich der Handelsstreit zwischen den USA und China verschärft.

Meldung gespeichert unter: E-Commerce, Aktiensplit (stock split), Alibaba Group Holding, Internet

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...