Alibaba investiert in Einzelhandelsketten: Ausbau der New Retail-Strategie

Retail

Dienstag, 13. Februar 2018 10:02

HANGZHOU (IT-Times) - Der chinesische Internetkonzern Alibaba Group Holding Ltd. will seine „New Retail“-Strategie weiter ausbauen. Im Zuge dieser Pläne investierte das Unternehmen bereits in verschiedene Einzelhandelsunternehmen.

Alibaba - Ant Financial - Smile to Pay

Der Internetkonzern Alibaba Group will seine E-Commerce Aktivitäten weiter ausbauen und verbessern. Dies soll mithilfe der Kombination aus online und offline Angeboten geschehen.

Im Zuge dieser neuen Geschäftspläne haben die Chinesen in verschiedene Unternehmen investiert. So gingen rund 867 Mio. US-Dollar an Beijing Easyhome Furnishing, was Alibaba eine 15-prozentige Beteiligung an dem Möbelgeschäft einbringt.

Hinter Beijing Easyhome Furnishing verbirgt sich dabei eine Möbelkette, die rund 223 Läden in 29 chinesischen Provinzen betreibt. Alibaba führt mit dieser Investition die Strategie, in Einzelhandelsketten zu investieren, weiter fort. Im Rahmen dieser Pläne übernahm das Internetunternehmen unter anderem auch den chinesischen Einzelhändler InTime.

Meldung gespeichert unter: E-Commerce, Alibaba Group Holding, Internet

© IT-Times 2018. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...