Alibaba erwägt 20 Mrd. Dollar Zweit-Listing der Aktien in Hongkong

Börsengang (IPO)

Dienstag, 28. Mai 2019 11:00

HANGZHOU (IT-Times) - Der chinesische Internetkonzern Alibaba Group will im Rahmen einer Zweitplatzierung Aktien an der Börse in Hongkong mit einem Milliarden-Volumen notieren lassen.

Alibaba Logo

Es ist rund fünf Jahre her, als die Alibaba Group Holding Ltd. einen Mega-IPO mit einem Volumen von 25 Mrd. US-Dollar an der Börse in New York auf das Parkett gelegt hatte.

Nun soll ein zweites Listing der Alibaba-Aktie an der Börse in Hongkong mit einem Volumen von 20 Mrd. US-Dollar folgen, berichtet die US-Nachrichtenagentur Bloomberg.

Die Börse in Hongkong hatte die Bedingungen für eine Notierung gelockert, um mehr chinesische Unternehmen als Financial Hub zu gewinnen, die bereits in den USA gelistet sind.

Hongkong steht neben den USA auch im Wettbewerb zu Börsen wie London, Shanghai, Shenzen und Singapur. Ausgegeben werden sogenannte Chinese Depositary Receipts (CDRs), eine Art Aktienzertifikate.

In Hongkong sind unter anderem auch die Technologieunternehmen Xiaomi Corp. (Smartphones) und Meituan Dianping (Lebensmittel-Lieferdienste) sowie der Alibaba-Kontrahent Tencent Holdings Ltd. (Online-Games und Social Media) gelistet.

Meldung gespeichert unter: E-Commerce, Börsengang (Initial Public Offering = IPO), Alibaba Group Holding, Hintergrundberichte, Internet

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...