Akasol entwickelt 2. Generation von Lithium-Ionen Batterien für den Mercedes-Benz eCitaro

Elektromobilität: Batterieproduktion

Montag, 16. Juli 2018 14:59
Akasol

DARMSTADT (IT-Times) - Der deutsche Batteriehersteller Akasol AG hat heute mitgeteilt, von Daimler Buses auch für die neue Generation von Batteriesystemen als Lieferant ausgewählt worden zu sein.

Die Akasol AG entwickelt die zweite Generation der Lithium-Ionen-Batteriesysteme für den neuen Elektrobus Mercedes-Benz eCitaro. Akasol arbeitet bereits seit 2015 mit Daimler Buses zusammen.

Die Serienproduktion der ersten Generation (Akasystem OEM) von Batteriesystemen mit 243 Kilowattstunden pro Batteriepack soll im Herbst dieses Jahres im hessischen Langen anlaufen.

Die zweite Generation ist ab 2020 geplant und soll 330 Kilowattstunden und damit 35 Prozent mehr als die erste Generation leisten. Damit soll die Reichweite auf bis zu 200 Kilometer (nach Stadtfahrzyklus SORT2, mittelschwerer Stadtverkehr) gesteigert werden.

"Neben verbesserten Batteriezellen spielen bei der Entwicklung der zweiten Generation viele kleine Optimierungsschritte etwa im Batterie-Management-System und in der mechanischen Pack-Struktur eine Rolle", sagt Sven Schulz, im Vorstand bei Akasol.

Meldung gespeichert unter: Daimler, Batterie-Speicher, Elektromobilität, Lithium Ionen Akku, Elektrobus, Mercedes-Benz, Akasol, E-Mobility

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...