Akasol: Börsengang führt zu einem Verlust im zweiten Quartal

Elektromobilität: Litium-Ionen Batterien

Montag, 27. August 2018 10:56
Akasol - Akarack closed

DARMSTADT (IT-Times) - Der deutsche Batteriehersteller Akasol AG hat heute die ersten Quartalsergebnisse nach dem Börsengang des Unternehmens präsentiert und leichtes Wachstum gemeldet.

Akasol - Quartalszahlen

Die Akasol AG erwirtschaftete im zweiten Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2018 einen Umsatz in Höhe von knapp 4,75 Mio. Euro, der damit zum Vorjahr mit 4,73 Mio. Euro nur leicht wuchs.

Das EBIT des Batterieproduzenten lag im gleichen Zeitraum 2018 bei minus 1,05 Mio. Euro (Vorjahr: plus 0,97 Mio. Euro). Die einmaligen IPO-Kosten beliefen sich auf 2,21 Mio. Euro, sodass das bereinigte EBIT bei plus 1,16 Mio. Euro lag.

Die bereinigte EBIT-Marge erhöhte sich indes auf 12,5 Prozent (Vorjahr: 10,5 Prozent). Übrig blieb eine Nettoergebnis in Höhe von minus 1,3 Mio. Euro (Vorjahr: plus 0,46 Mio. Euro) bzw. minus 0,49 Euro je Aktie (Vorjahr: plus 0,23 Euro).

Der Cash-Flow aus betrieblicher Tätigkeit der Akasol AG lag im zweiten Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2018 bei minus 1,55 Mio. Euro (Vorjahr: minus 1,45 Mio. Euro).

„Noch vor dem Beginn der Serienproduktion in unserem Werk in Langen haben wir in den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres bereits mehr als 60 Prozent des jeweiligen Gesamtjahresumsatzes der Geschäftsjahre 2016 und 2017 erzielt. Daran wird deutlich, wie stark die Nachfrage nach leistungsstarken Batteriesystemen für Busse und E-Nutzfahrzeuge ansteigt“, sagt Sven Schulz, CEO von Akasol.

Meldung gespeichert unter: Quartalszahlen, Batterie-Speicher, Ausblick (Prognose), Lithium Ionen Akku, Akasol, E-Mobility

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...