Akasol: Batteriehersteller will Umsatz in 2019 mehr als verdoppeln

Elektromobilität: Elektrofahrzeuge und Batterie-Technologie

Montag, 15. April 2019 08:30
Akasol - Akasystem AKM

DARMSTADT (IT-Times) - Der deutsche Batteriehersteller Akasol AG hat heute die Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2018 präsentiert und deutliches Umsatzwachstum gezeigt.

Akasol - Quartalszahlen

Die Akasol AG erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2018 einen Unternehmensumsatz in Höhe von knapp 21,6 Mio. Euro, der damit zum Vorjahr um 49,1 Prozent zulegen konnte.

Das bereinigte EBIT des Batterieproduzenten lag im gleichen Zeitraum 2018 bei 1,7 Mio. Euro (Vorjahr: 1,1 Mio. Euro). Die bereinigte EBIT-Marge stieg damit auf 8,1 Prozent (Vorjahr: 7,7 Prozent).

Übrig blieb ein Nettoergebnis im Geschäftsjahr 2018 in Höhe von minus 0,7 Mio. Euro (Vorjahr: plus 0,6 Mio. Euro). Das Ergebnis je Aktie lag bei minus 0,17 Euro (Vorjahr: plus 0,30 Euro).

„Wichtige Maßnahmen sind dabei neben den beabsichtigten umfangreichen Investitionen in Forschung und Entwicklung auch die Kapazitätserweiterung unserer Serienproduktion in Langen und der Aufbau des neuen Standorts in den USA. Für unser Werk in Langen gehen wir davon aus, bis Anfang 2020 die Produktionskapazität auf bis zu 800 MWh auszubauen. Damit wird das Langener Werk nach unserer Kenntnis nach wie vor europaweit über die größte Produktionskapazität für Lithium-Ionen-Batteriesysteme für Nutzfahrzeuge verfügen und pro Jahr bis zu 4.000 vollelektrische Busse oder mittelschwere Nutzfahrzeuge versorgen können. Darüber hinaus ist für 2020 in den USA die Eröffnung der Produktionsstätte mit bis zu 400 MWh jährlicher Kapazität geplant“, erklärte Carsten Bovenschen, CFO der Akasol AG.

Meldung gespeichert unter: Batterie-Speicher, Elektromobilität, Jahresabschluss & Bilanz, Ausblick (Prognose), Lithium Ionen Akku, Akasol, E-Mobility

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...