Aixtron: Übernahmeangebot vom chinesischen Investmentfond GCI?

Halblieterausrüstung

Montag, 23. Mai 2016 09:10
Aixtron Niederlassung.jpg

HERZOGENRATH (IT-Times) - Dem deutschen Spezial-Maschinenbauer Aixtron S.E. wurde ein Übernahmeangebot unterbreitet. Dabei handelt es sich um ein freiwilliges und öffentliches Angebot aus China.

Die Aixtron S.E., die sich im März 2016 selbst zum Verkauf stellte, bekam nun ein Übernahmeangebot von dem chinesischen Investor  Fujian Grand Chip Investment Fund LP (FGC).

Dieser plant Aixtron mit seinem deutschen Tochterunternehmen Grand Chip Investment GmbH (GCI) zu übernehmen und alle sich im Umlauf befindlichen Aktien und die durch American Depositary Shares (ADS) repräsentierten Stammaktien zu kaufen.

Dabei entspricht das Barangebot 6,00 Euro je Aktie, was eine Bewertung der Aixtron S.E. von rund 670 Mio. Euro bedeutet. Zudem bedeutet das Angebot von GCI eine Prämie von 50,7 Prozent gegenüber dem durchschnittlichen gewichteten dreimonatigen Börsenkurs vor der Bekanntmachung der Transaktion.

Meldung gespeichert unter: Mergers & Acquisitions (M&A), Aixtron, Halbleiter

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...