Aixtron kann Prognose übertreffen, aber weiterhin rote Zahlen

Hightech-Maschinenbau

Dienstag, 23. Februar 2016 09:50
Aixtron Niederlassung.jpg

HERZOGENRATH (IT-Times) - Der deutsche Hightech-Maschinenbauer Aixtron S.E. hat die Zahlen für das vierte Quartal 2015 sowie das Geschäftsjahr 2015 bekannt gegeben. Dabei konnte das Unternehmen speziell den Umsatz und das Ergebnis je Aktien verbessern.

Im vierten Quartal 2015 konnte Aixtron den Umsatz um acht Prozent auf 62,5 Mio. Euro verbessern. Das Nettoergebnis erhöhte sich um 90 Prozent auf minus 1,9 Mio. Euro. Das unverwässerte Ergebnis je Aktie stieg um 88 Prozent auf minus 0,02 Euro. Das EBITDA verbesserte sich um 109 Prozent auf 1,3 Mio. Euro. Der Free Cashflow verschlechterte sich allerdings von plus 5,9 Mio. auf minus 35,0 Mio. Euro.

Im Geschäftsjahr 2015 konnte Aixtron den Umsatz um zwei Prozent auf 197,8 Mio. Euro erhöhen. Das Nettoergebnis verbesserte sich 53 Prozent auf minus 26,7 Mio. Euro. Das unverwässerte Ergebnis je Aktie stieg um 54 Prozent auf minus 0,26 Euro. Das EBITDA erhöhte sich um 60 Prozent auf minus 16,4 Mio. Euro. Der Free Cashflow verschlechterte sich dabei um 22 Prozent auf minus 57,3 Mio. Euro.

Meldung gespeichert unter: Quartalszahlen, Aixtron, Hardware

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...