Aixtron: Auftrag für mehrere MOCVD-Anlagen von Innoscience aus China

Maschinenbau: Halbleiterausrüstung

Mittwoch, 21. November 2018 11:32

HERZOGENRATH (IT-Times) - Der deutsche Halbleiter-Maschinenbauer Aixtron S.E. hat heute einen Auftrag aus China von InnoScience Technology für die Fertigung von Leistungsbauelementen erhalten.

Aixtron - G5 Reactor

Die chinesische InnoScience Technology beschäftigt sich mit der Entwicklung von GaN-Bauelementen und hat bei Aixtron gleich mehrere MOCVD-Anlagen in Auftrag gegeben.

Aixtron wird demnach Anlagen der Baureihe AIX G5+ C MOCVD-Anlagen für die Massenproduktion von GaN-Bauelementen an die InnoScience Technology Co. Ltd. liefern.

Das Unternehmen produziert GaN-(Galliumnitrid) - Leistungsbauelemente, die in Zukunft Si-(Silizium) - Leistungskomponenten aufgrund der besseren Performance durch höhere Durchschlagsfestigkeit, Schaltgeschwindigkeit und Wärmeleitfähigkeit ablösen sollen.

"Die Marktnachfrage nach Leistungselektronik, insbesondere nach GaN-basierten Bauelementen, nimmt zu“, sagt Dr. Felix Grawert, Vorstand von Aixtron. Aixtron hatte auf diesem Gebiet zuletzt auch einen Auftrag vom belgischen Unternehmen EpiGaN erhalten.

Meldung gespeichert unter: Metal-Organic Chemical Vapour Deposition (MOCVD), Aixtron, Halbleiter, Hardware

© IT-Times 2018. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...