Aixtron Aktie: HBK Investments meldet neue Leerverkäufe

Shortselling

Mittwoch, 11. Dezember 2019 16:01

HERZOGENRATH (IT-Times) - Die Aktie des deutschen Halbleiter-Maschinenbauunternehmens Aixtron ist seit Tagen wieder unter Druck. Nun hat HBK Investments eine neue Shortposition gemeldet.

Aixtron Produktionshalle.jpg

Die HBK Investments L.P. hat aktuell rund 0,69 Prozent der Aktien der Aixtron S.E. als Short-Position aufgebaut und hofft auf günstigere Einstiegskurse, um bei fallenden Aktienkursen Gewinne einzustreichen.

Im Oktober 2019 hatte die Hamburger Privatbank Berenberg bereits die Einstufung für Aixtron von „Buy" auf „Hold“ gesenkt. Als Grund nannte man einen enttäuschenden Auftragseingang im dritten Quartal.

Auch das Kursziel für die Aixtron-Aktie wurde von Berenberg deutlich gesenkt. Aixtron hatte im Vorfeld angekündigt, dass sich im Rest von 2019 die Lage wieder verbessere. Zuletzt wurde die eigene Prognose gesenkt.

Meldung gespeichert unter: Hightech Maschinenbau, Aktien, Aixtron, Halbleiter

© IT-Times 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...