Airbnb will sich mit „City Hosts“ noch breiter aufstellen

Apartment-Sharing

Montag, 6. Juni 2016 11:08
Airbnb Logo

SAN FRANCISCO (IT-Times) - Die US-amerikanische Apartment-Sharing-Plattform Airbnb will mehr Services für die Besucher neuer Orte schaffen. So soll es eine neue Funktion geben, die man neben der Unterkunft buchen kann.

Airbnb will neben der reinen Beschaffung einer Bleibe nun auch das gesamte Reiseerlebnis erweitern. Dafür hat das Unternehmen den Dienst „City Hosts“ ins Leben gerufen, welcher Stadtführungen durch Einheimische anbietet.

Der Dienst wird aktuell in San Francisco, London, Los Angeles, Paris und Tokio getestet. Besucher sollen dabei von Insider-Tipps der Einwohner profitieren und Führungen je nach Interesse individuell buchen können.

Meldung gespeichert unter: Immobilien-Portale, Airbnb, Internet

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...