Adva Optical Networking muss erneut herben Umsatz- und Ergebnisrückgang melden - Aktien fallen deutlich

Telekommunikationsausrüstung

Donnerstag, 19. Juli 2018 11:37

MÜNCHEN (IT-Times) - Der deutsche Telekommunikationsausrüster Adva Optical Networking S.E. hat heute seine Ergebnisse (IFRS) für das zweite Quartal des Geschäftsjahres 2018 veröffentlicht - Wachstum Fehlanzeige.

Adva Optical Networking

Der Umsatz (IFRS) der Adva Optical Networking S.E. fiel im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2018 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 14,2 Prozent auf rund 123,75 Mio. Euro.

Die ursprüngliche Prognose von Adva Optical Networking für den Umsatz wurde somit nur am unteren Ende erreicht. Sequentiell aber wuchs der Umsatz leicht um 2,7 Prozent.

Das Proforma-Betriebsergebnis von Adva Optical fiel im zweiten Quartal 2018 im Vergleich zum Vorjahr um 33,1 Prozent auf knapp 6,15 Mio. Euro. bzw. fünf Prozent vom Umsatz (Vorjahr: 6,4 Prozent). Auch hier wurde die Prognose nicht erreicht.

Der deutsche Netzwerkausrüster wies im zweiten Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2018 ein Nettoergebnis in Höhe von knapp 4,58 Mio. Euro aus (Vorjahr: 4,52 Mio. Euro).

Meldung gespeichert unter: Quartalszahlen, Netzwerkausrüstung, Ausblick (Prognose), Adva Optical Networking, Telekommunikation

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...