Activision Blizzard will vom Spielzeug-Boom rund um seine Videospiele profitieren

Activision Blizzard gründet neue Consumer Sparte

Montag, 6. Februar 2017 15:23
Activision Overwatch

SANTA MONICA (IT-Times) - Der führende US-Spielentwickler Activision Blizzard hat eine neue Consumer Products Division gegründet, um von der zunehmenden Popularität seiner Spielehits „Call of Duty“, „Overwatch“ und „World of Warcraft“ stärker profitieren.

Konkret geht es dabei um Spielzeug und anderes Zubehör rund um populäre Activision-Videospiele. Geleitet werden soll die neue Sparte von Tim Kilpin, der zuvor beim Spielzeughersteller Mattel und beim US-Unterhaltungskonzern Walt Disney tätig war, so Reuters. Kilpin leitete unter anderem die globalen Vertriebs- und Marketingoperationen von Mattel.

Activision streicht bereits Lizenzgebühren durch den Vertrieb von Spielzeugprodukten ein, zudem bestehen bereits Partnerschaften mit Händlern wie Wal-Mart Stores, Target und GameStop.

Meldung gespeichert unter: Online-Games, Activision Blizzard, Hardware, Spiele und Konsolen

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...