Acer leidet unter BenQs Preispolitik

Freitag, 7. September 2007 12:47

Im September 2007 werde im LCD-Monitormarkt in Taiwan eine wachsende Nachfrage erwartet. Grund dafür sei nach Angaben der Unternehmen zufolge das Ende der Schulferien. Insbesondere in dieser Zeit können die LCD-Monitor Distributoren von steigenden Absatzzahlen profitieren. Weitere Preissenkungen im Markt seien momentan nicht geplant. Man wolle vorerst die Nachfrageentwicklung im LCD-Monitormarkt im September 2007 abwarten und gegebenenfalls in der zweiten Hälfte des Monats die Preise anpassen.

Erst kürzlich vermeldete der taiwanesische Computer- und Notebookhersteller Acer den amerikanischen Mitbewerber Gateway übernehmen zu wollen. Acer wolle demnach 710 Mio. US-Dollar bzw. 525 Mio. Euro für den amerikanischen PC-Hersteller zahlen. Acer geht davon aus, dass der Deal vorbehaltlich der Zustimmung der Aktionäre sowie der Regulierungsbehörden in Taiwan und in den USA im Dezember 2007 abgeschlossen ist. Die Aufsichtsräte beider Unternehmen hätten der Übernahme bereits zugestimmt. (grh/ami/rem) 

Folgen Sie uns zum Thema Acer und/oder Hardware via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Acer, Hardware

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...