Abwerbestopp: Apple, Adobe, Google und Intel sollen 415 Mio. Dollar zahlen

Kampf um Talente im Silicon Valley

Montag, 7. September 2015 10:47
Google Headquarter

NEW YORK (IT-Times) - In der Vorwoche genehmigte US-Richterin Lucy Koh einen Vergleich in Höhe von 415 Mio. US-Dollar, nach dem fünf Jahre wegen illegaler Abwerbepraktiken im Silicon Valley gestritten wurde, berichtet die Mercury News.

Rund 64.000 IT-Techniker hatten im Jahr 2011 eine Klage gegen große US-Technologiekonzerne im Silicon Valley eingereicht, die zwei Jahre später als Sammelklage zugelassen wurde. Die IT-Spezialisten warfen den Technologiefirmen Apple, Adobe, Intuit, Pixar, Lucasfilm, Google (Nasdaq: GOOG, WKN: A0B7FY) und Intel vor, durch geheime Absprachen eine Art Abwerbestopp vereinbart zu haben, um die Gehälter im Silicon Valley künstlich niedrig zu halten.

Meldung gespeichert unter: Alphabet, Hardware, Software, Internet

© IT-Times 2018. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...