3D Systems zieht sich aus dem Consumer-Markt zurück - Kurseinbruch

3D-Drucker: 3D Systems stellt 3D-Drucker Cube ein

Dienstag, 29. Dezember 2015 07:55
3D Systems Cube3

ROCK HILL (IT-Times) - Der 3D-Druckerhersteller 3D Systems wird die Produktion seines 999 US-Dollar teuren Cube 3D-Druckers mangels Nachfrage einstellen. Der amerikanische 3D-Druckerhersteller war erst vor drei Jahren in das Marktsegment (Consumer) eingestiegen. 3D Systems-Aktien brechen an der New Yorker Börse um 9,2 Prozent ein.

3D Systems will die bestehenden Lagerbestände seines Cube 3D-Druckers noch verkaufen, die Consumer-Plattform Cubify.com soll am 31. Januar 2016 geschlossen werden. Der Support und Materialien für Cube-Kunden sollen durch eine neue E-Commerce-Plattform und über die Firmenwebsite von 3D Systems erfolgen, heißt es. Den CubePro 3D Printer soll es dagegen weiterhin geben.

Meldung gespeichert unter: 3D Drucker (3D Printing), 3D Systems, Hardware

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...