1&1 Drillisch will Aktien für bis zu 80 Mio. Euro zurückkaufen

Mobilfunk Service Provider

Montag, 22. Oktober 2018 18:35
Drillisch AG - Unternehmen

MAINTAL (IT-Times) - Der deutsche Mobilfunk Service Provider 1&1 Drillisch AG kündigte heute die Auflage eines Aktienrückkaufprogramms in zweistelliger Millionen-Euro-Höhe an.

Der Vorstand der 1&1 Drillisch AG hat heute beschlossen, ein Aktienrückkaufprogramm aufzulegen. Dadurch will der Service Provider bis zu 2.000.000 Aktien des Unternehmens zurückkaufen.

Die Anzahl der zurückzukaufenden Aktien entspricht rund 1,13 Prozent des Grundkapitals der Gesellschaft. Das Volumen des Programms beträgt insgesamt bis zu 80 Mio. Euro.

Im Durchschnitt will der Mobilfunk Service Provider damit nicht mehr als 40 Euro je eigener Aktie beim geplanten Aktienrückkauf ausgeben.

Aktuell notiert der Aktienkurs der 1&1 Drillisch AG bei 38,80 Euro und ist damit von seinem Jahreshoch im Januar 2018 in Höhe von 72,35 Euro weit entfernt. Der Tiefstkurs der letzten 250 Tage lag bei 35,90 Euro.

Meldung gespeichert unter: Mobile, Mobile Virtual Network Operator (MVNO), Aktienrückkauf, Mobilfunk Service Provider (Mobilfunkanbieter), 1&1 Drillisch, Telekommunikation

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...