1&1 Drillisch - 5G-Lizenzen an Bord und nun?

Mobilfunk Service Provider

Dienstag, 18. Juni 2019 16:13
Ralph Dommermuth

MAINTAL (IT-Times) - Der deutsche Mobilfunk Service Provider 1&1 Drillisch AG hat kürzlich in einer Auktion der Bundesnetzagentur Mobilfunk-Frequenzen für den neuen Standard 5G ersteigert.

1&1 Drillisch hat am 12. Juni 2019 für insgesamt 1,07 Mrd. Euro Lizenzen für 5G-Frequenzbänder vom Bund erworben und damit die Möglichkeit, als Netzbetreiber ein eigenes 5G-Mobilfunknetz aufzubauen.

Doch das kostet enorm viel Geld, auch eine im Vorfeld angekündigte drastische Dividendenkürzung bei der Muttergesellschaft United Internet und auch bei 1&1 Drillisch reicht bei Weitem nicht aus, um die Mittel zu schaffen.

So verwundert es auch nicht, dass die Aktien der beiden Unternehmen nach der Auktion erneut unter Druck gerieten. Bislang sind die Mobilfunkpläne unklar, kolportiert wird bereits eine Zusammenarbeit mit Partnern.

Ob Drillisch selbst zum Netzbetreiber wird, bleibt fraglich, bislang verfügt das Unternehmen über kein eigenes Netz und ist daher auf technologischer Basis von Carriern wie Telefonica Deutschland abhängig, denn dort werden die Minuten eingekauft bzw. das Netz als MVNO angemietet.

Erworben hat 1&1 Drillisch zwei Frequenzblöcke à 2 x 5 MHz im Bereich 2 GHz und fünf Frequenzblöcke à 10 MHz im Bereich 3,6 GHz. Nun müssen bald 735 Mio. Euro überwiesen werden. Der Rest ist am 30. Juni 2024 fällig.

Meldung gespeichert unter: Mobile, United Internet, 5G, Mobilfunknetzbetreiber (Mobile Carrier), Telekommunikationsnetzbetreiber (Carrier), Mobile Virtual Network Operator (MVNO), 1&1 Drillisch, Telekommunikation

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...