euromicron-News: Infos & Nachrichten

euromicron AG - Unternehmensportrait

Überblick - Unternehmensprofil euromicron AG

Die euromicron AG entwickelt und produziert Infrastruktur-Komponenten für Kommunikations-, Übertragungs- sowie Sicherheits- und Datennetze. Hierzu zählen unter anderem aktive und passive Komponenten für die optische Übertragungstechnik. Anwendungsgebiete sind beispielsweise Daten-, Kommunikations-, Laser-, Mess- und Automatisierungstechnik.

Dabei bietet das Unternehmen von der Konzeption, Planung und Beschaffung der Netzkomponenten über die Installation bis hin zur Wartung und Service sämtliche Dienstleistungen.

Geschäftsbereiche und Produkte

    • euromicron Components (Entwicklung und Herstellung von Komponenten und Produktgruppen für die optische Übertragungstechnik)
    • euromicron Networks (Planung, Design und Integration von Systemen und Lösungen für die Sicherheits-, Kommunikations- und Datentechnik)
    • euromicron Distribution (Beratung, Distribution und Services für aktive und passive Netzwerk- sowie Telefonie-Produkte)
    • euromicron International Services

    Kundenstruktur

    Die Kunden der euromicron AG kommen insbesondere aus den Bereichen Banken & Dienstleistungen, Öffentlicher Sektor, Gesundheitswesen, Fertigungsindustrie, Energiewirtschaft und Prozessindustrie.

    Unternehmensgeschichte (Historie) und bedeutende Akquisitionen

    Die euromicron AG  wurde im Jahr 1998 gegründet.

    Am 29. Juni 1998 erfolgte der Börsengang der euromicron AG am Neuen Markt an der Frankfurter Börse. Der Emissionspreis je Aktie betrug 79 DM. Das Platzierungsvolumen inkl. Greenshoe             umfasste 104,28 Mio. DM.

    Im Jahr 2000 übernahm Dr. Willibald Späth die Position als neuer Vorstandsvorsitzender der euromicron AG. Mit ihm folgte auch eine strategische Neuausrichtung des Unternehmens.

    Mit Dr. Edgar Bernardi kam im Jahr 2001 ein neuer Vorstand für den Bereich Markt + Technik hinzu.

    Es folgten in den Jahren 2002 bis 2004 bei der euromicron AG Verkäufe von Unternehmensteilen (Desinvestments) sowie auch einzelne Zukäufe.

    Die Aktien der euromicron AG wechselten in den Geregelten Markt der Frankfurter Börse.

    Im Jahr 2005 übernahm die euromicron AG insgesamt neun Unternehmen.

    Die Aktien der euromicron AG wechselten in den Prime Standard der Deutschen Börse.

    Neben regionalen Niederlassungen wurde auch die Internationalisierung der euromicron AG in den Jahren 2006 bis 2007 forciert. Darüber hinaus kamen neue Produkte zum Sortiment hinzu.

    Im Jahr 2009 berief man Thomas Hoffmann in den Vorstand.

    Um die Kapitalstruktur des Unternehmens zu stärken, wurde im Jahr 2010 eine Kapitalerhöhung durchgeführt.

    Die euromicron AG erwarb 2011 die telent GmbH.

    Im Jahr 2013 wurde der Geschäftsbereich euromicron networks ins Leben gerufen.

    Ende 2013 stärkte die euromicron AG den Bereich Sicherheits- und Überwachungstechnik mit den beiden Mehrheitsübernahmen an der SIM Secure Information Management GmbH in Rheinland-Pfalz und der Atecs AG Advance-Technology-Solutions in der Schweiz.

    Markt und Wettbewerb

    Das Wettbewerbsumfeld der euromicron AG ist vielschichtig und intensiv. Wichtige Wettbewerber von euromicron sind Unternehmen wie:

  • News

    Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

    Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

    Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

    Folgen Sie IT-Times auf ...