Zynga und Facebook regeln Spiele-Partnerschaft neu

Social-Gaming

Freitag, 30. November 2012 11:13
Zynga_new.gif

SAN FRANCISCO (IT-Times) - Der Social-Gaming-Spezialist Zynga hat sein Abkommen mit dem Social-Networking-Giganten Facebook neu verhandelt, wie aus bei SEC hinterlegten Unterlagen hervorgeht.

Bei dem Abkommen geht es vor allem um Konditionen, wie Spiele auf Facebook veröffentlicht werden. Durch die Änderungen hat sich der Status der Partnerschaft geändert. Zynga (Nasdaq: ZNGA, WKN: A1JMFQ) und Facebook werden künftig unabhängiger voneinander. Zynga ist nicht mehr gezwungen, Facebook-Werbung in seinen Spielen zu schalten oder das Facebook-Zahlungssystem zu nutzen. Zudem ist Zynga nicht mehr länger gezwungen, seine Spiele exklusiv auf Facebook zu veröffentlichen.

Meldung gespeichert unter: Facebook

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...