Zynga schließt Gaming-Portal OMGPOP.com

Social-Gaming

Dienstag, 6. August 2013 08:13
Zynga_new.gif

SAN FRANCISCO (IT-Times) - Nachdem der Social-Game-Entwickler bereits die Mehrheit der Entwickler beim übernommenen Game-Entwickler OMGPOP entlassen hat, soll nunmehr auch das Gaming-Portal OMGPOP.com vom Markt verschwinden.

Am 30. September sollen nunmehr auch bei OMGPOP.com die Lichter ausgehen und das Gaming-Portal geschlossen werden, so der Branchendienst TechCrunch. Zynga hatte OMGPOP im Vorjahr für rund 200 Mio. US-Dollar aufgekauft. OMGPOP steht hinter dem Social-Spielehit „Draw Something“. Eine Zynga-Version von „Draw Something“ wird trotz Abwicklung von OMGPOP.com weiter erhalten bleiben, heißt es bei Zynga. (ami)

Folgen Sie uns zum Thema zynga und/oder Spiele und Konsolen via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: zynga

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...