Zynga-Rivale King.com will an die US-Börse

Social-Games

Montag, 30. September 2013 08:44
King_com.gif

LONDON (IT-Times) - Nach dem grandiosen Erfolg mit “Candy Crush Saga” will der britische Mobile-Gaming-Spezialist King.com Ltd. den Sprung aufs Börsenparkett wagen. Das Londoner Unternehmen hat nunmehr jenseits des Atlantiks die Unterlagen für einen Börsengang eingereicht.

Der geplante Börsengang soll nach einem Bericht des Daily Telegraph und der New York Times von Bank of America, Merrill Lynch, Credit Suisse und JP Morgan Chase begleitet werden. King.com löste jüngst den Konkurrenten Zynga (Nasdaq: ZNGA, WKN: A1JMFQ) an der Spitze der führenden Social-Spieleanbieter auf Facebook ab. Die britische King.com bietet insgesamt 150 Spiele in 14 Sprachen für Mobiltelefone, Facebook und über seine eigene Webseite an. Das Unternehmen unterhält Büros in fünf Städten, darunter auch in London, San Francisco und Barcelona. Die im Jahr 2003 gegründete King.com gilt seit 2005 als profitabel und zählt mehr als 225 Millionen aktive Nutzer im Monat. Allein der Mega-Hit „Candy Crush Saga“ soll King.com 850.000 US-Dollar pro Tag an Umsätzen bzw. 310 Mio. US-Dollar im Jahr in die Kassen spülen, heißt es.

Meldung gespeichert unter: King.com

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...