Zynga kauft japanisches Startup-Unternehmen

Freitag, 6. August 2010 14:45
zynga

NEW YORK (IT-Times) - Amerikas führender Social-Gaming-Spezialist Zynga verstärkt sich durch eine Übernahme und kauft das in Tokio beheimatete Startup-Unternehmen Unoh für einen nicht näher genannten Betrag, wie der Branchendienst VentureBeat berichtet.

Unoh soll die Basis für das japanische Mobilfunk-Spielegeschäft von Zynga bilden. Zynga hatte in Vorwoche bekannt gegeben, 150 Mio. US-Dollar von der japanischen Softbank erhalten zu haben. Darüber hinaus soll Google bereits 100 Mio. Dollar in das Unternehmen investiert haben. (ami)

Meldung gespeichert unter: Social Games

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...