Zynga kauft japanisches Startup-Unternehmen

Freitag, 6. August 2010 14:45
zynga

NEW YORK (IT-Times) - Amerikas führender Social-Gaming-Spezialist Zynga verstärkt sich durch eine Übernahme und kauft das in Tokio beheimatete Startup-Unternehmen Unoh für einen nicht näher genannten Betrag, wie der Branchendienst VentureBeat berichtet.

Unoh soll die Basis für das japanische Mobilfunk-Spielegeschäft von Zynga bilden. Zynga hatte in Vorwoche bekannt gegeben, 150 Mio. US-Dollar von der japanischen Softbank erhalten zu haben. Darüber hinaus soll Google bereits 100 Mio. Dollar in das Unternehmen investiert haben. (ami)

Folgen Sie uns zum Thema zynga, Spiele und Konsolen und/oder Social Games via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Social Games

© IT-Times 2017. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...