Zynga Chief Operating Officer John Schappert wirft das Handtuch

Donnerstag, 9. August 2012 14:37
Zynga_John_Schappert.gif

SAN FRANCISCO (IT-Times) - Der Social-Gaming-Spezialist Zynga durchlebt derzeit schwere Zeiten. Nicht nur, dass der Zynga-Aktienkurs zuletzt unter die Marke von 3,0 US-Dollar fiel, auch im Management gibt es nunmehr offenbar Probleme.

Wie die Businessweek berichtet, hat Zynga Chief Operating Officer John Schappert seinen Rücktritt erklärt. Zuvor wurde Schapperts Verantwortungsbereich beschnitten, wodurch der Manager nicht mehr länger für die Spielentwicklung verantwortlich zeichnete. Schappert war im vergangenen Jahr vom Konkurrenten Electronic Arts (EA) zu Zynga gekommen, wobei der Manager ein Gehaltspaket von 42,8 Mio. Dollar bei Zynga erhalten haben soll. Noch ist nicht klar, wer die Nachfolge von Schappert antreten wird. (ami)

Folgen Sie uns zum Thema zynga und/oder Spiele und Konsolen via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: zynga

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...