Zynga arbeitet an eigener Werbeplattform - 100 Mitarbeiter entlassen

Social-Gaming

Mittwoch, 24. Oktober 2012 08:07
Zynga_new.gif

SAN FRANCISCO (IT-Times) - Der Social-Gaming-Spezialist Zynga arbeitet an einer eigenen Werbeplattform, dies soll künftig für Drittentwickler zur Verfügung stehen, die mit Zynga zusammenarbeiten wollen, berichtet der Branchendienst AllThingsD.

Die Plattform sei zwar noch in der Entwicklung, erste Komponenten sollen jedoch bis Jahresende verfügbar sein. Zynga wollte sich zu dem Bericht nicht äußern. Der Social-Gaming-Gigant benötigt neue Einnahmequellen, nachdem sich das Geschäft mit Social-Games als schwierig gestaltet. Im vergangenen Quartal steuerten Online-Werbeeinnahmen bereits 41 Mio. US-Dollar zum Umsatz bei, womit das Geschäft um 170 Prozent gegenüber dem Vorjahr wuchs. Aktuell steuert Online-Werbung damit rund 12 Prozent zum Zynga-Gesamtumsatz bei.

Meldung gespeichert unter: zynga

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...