Zwei Israelis wollen an die US-Börsen

Donnerstag, 18. Januar 2007 00:00

WASHINGTON - Zwei weitere israelische Unternehmen streben ein Listing an den US-Börsen an. Neben dem Mobilfunknetzbetreiber Cellcom Israel Ltd. handelt es sich um den Halbleiteranbieter Mellanox Technologies Ltd. Dies geht aus den bei der US-Börsenaufsicht Securities and Exchange Commission (SEC) eingereichten Unterlagen hervor.

Cellcom ist der größte Mobilfunknetzbetreiber Israels. Das Unternehmen will 19 Millionen Aktien zu einem Preis zwischen 16 und 18 US-Dollar ausgeben. Dies soll vorwiegend über eine Kapitalerhöhung geschehen. Demnach könnten knapp 400 Mio. Dollar über den IPO hereinkommen. Die Israelis möchten unter dem Tickersymbol CEL an der New York Stock Exchange gelistet werden. Cellcom hatte Ende September 2006 2,8 Millionen Kunden. In den ersten neun Monaten 2006 wurde ein Umsatz von 974 Mio. Dollar bei einem Nettogewinn von 91 Mio. Dollar generiert.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...