ZVEI begrüßt Festlegung auf Analogabschaltung

Dienstag, 20. Oktober 2009 09:27
ZVEI_logo.gif

Frankfurt am Main, 20. Oktober 2009 – Die ZVEI-Fachverbände Consumer Electronics und Satellit & Kabel begrüßen die Festlegung der öffentlich-rechtlichen Sender auf die Analogabschaltung zum 30. April 2012. Das Ende der analogen Ausstrahlung, die bisher noch als Parallelangebot zur digitalen Übertragung hohe Kosten verursacht und wertvolle Bandbreite belegt, wird erhebliche Ressourcen für neue Programmangebote und höhere Qualität freisetzen. Sie wird die Einführung des hochauflösenden Fernsehens HDTV beschleunigen. „Zuschauer, Handel und Industrie können sich nun mit der Festlegung auf dieses Datum in mehr als zwei Jahren auf die Abschaltung der analogen Programmübertragung über Satellit einstellen. So haben alle Beteiligten für die Analogabschaltung Planungssicherheit“, sagte
Hans-Joachim Kamp, Vorsitzender des ZVEI-Fachverbands Consumer Electronics und ZVEI-Vizepräsident. Die Analogabschaltung über Satellit ist für den Fachhandel, der die Umstellung mit einem umfassenden Service-Angebot begleitet, eine große Chance.

Mehr als 70 Prozent der Haushalte, die ihre Programme vom Satelliten empfangen, sind inzwischen digitalisiert. Nur noch rund fünf Millionen Haushalte sehen TV analog via Satellit. „Oft genügt es, den analogen Satelliten-Receiver gegen ein digitales Modell auszutauschen, denn der größte Teil der Empfangsanlagen für Satellitenfernsehen ist bereits digitaltauglich", erklärt Herbert Strobel, Vorsitzender des ZVEI-Fachverbands Satellit & Kabel. Zudem findet der Verbraucher ein breites Angebot an Flachbildfernsehgeräten mit einem eingebauten digitalen Satelliten-Empfänger. Detaillierte Auskunft bekommen Kunden beim Fachhandel oder beim Installationsbetrieb.

Folgen Sie uns zum Thema ZVEI und/oder ZVEI via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: ZVEI

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...