ZVEI: An Energiesparlampen führt kein Weg vorbei

Freitag, 26. September 2008 11:49
ZVEI_logo.gif

Öko-Test-Prüfverfahren entsprechen nicht der gängigen Norm

Frankfurt am Main, 26. September 2008 – „Wir finden es verantwortungslos, dass die Zeitschrift Öko-Test vom Kauf von Energie­sparlampen als Ersatz für Glühlampen abrät. Energie­sparlampen sind selbst nach den Öko-Test-Ergebnissen die durchgängig bessere Lösung und damit eindeutig eine ökologisch sinnvolle Alternative zu Glühlampen“, stellt Dr. Jürgen Waldorf, Geschäftsführer des ZVEI-Fachverbands Elektrische Lampen, fest.

Selbst nach den vom ZVEI als methodisch unzureichend kritisierten Öko-Test Messungen gehe die energetische Gesamtbilanz zu Ungunsten herkömmlichen Glühlampen aus. Mit Ausnahme einer „Billiglampe“ reicht dafür schon die längere Lebensdauer. „Eingesparte Stromkosten kommen noch hinzu – ein Plus für die Umwelt durch die damit verbundenen geringeren CO<sub>2</sub>-Emissionen und zusätzlich für den Geldbeutel“, so Waldorf. „Inzwischen erzielen Qualitäts­energie­sparlampen zudem schon eine Lichtfarbe und Lichtqualität, die der Glühlampe immer ähnlicher und vom Menschen als angenehm wahrgenommen wird.“ Eine exakte Nachahmung des Glühlichts sei allerdings aufgrund der unterschiedlichen Technologie nicht möglich und auch nicht erforderlich. Die Qualität der in Deutschland verkauften Energiesparlampen wurde von der Stiftung Warentest zuletzt im Februar 2008 überprüft, wobei jede dritte Lampe mit ‚gut’ bewertet wurde.

Meldung gespeichert unter: ZVEI

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...