ZTE plant eine weitere Produktionsstätte

Freitag, 9. November 2007 13:22
ZTE

HONGKONG - Der chinesische Mobilfunk- und Telekommunikationsausrüster ZTE (WKN: A0M4ZP) weitet seine Produktionsstätten aus. Wie es heißt, wird das Unternehmen einen neuen Produktionsstandort in der Region bei Tianjin eröffnen. Insgesamt investiert das Unternehmen hierfür fünf Mrd. Renmimbi - rund 460 Mio. Euro.

Insgesamt wird damit ein Produktionsgelände von 550.000 Quadratmetern für ZTE erschlossen. An dem Standort sind die Produktion von RFID-Chips (Funkchips) sowie Komponenten für Laser-Display-Technologien geplant. Die volle Kapazität soll die neue Anlage ab 2011 erreichen. Jährlich sollen dann Produkte im Wert von zehn Mrd. Renmimbi (920 Mio. Euro) hergestellt werden.

Meldung gespeichert unter: ZTE

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...