ZTE Corporation holt sich Enea ins Boot

Mittwoch, 31. Mai 2006 00:00
ZTE

PEKING - Der chinesische Telekommunikationsausrüster ZTE Corporation (WKN: A0DNMQ) gab heute eine Zusammenarbeit mit Enea bekannt.

ZTE Corporation hat Enea´s Real-Time Betriebssystem OSE für die W-CDMA Mobiltelefon-Chipsätze ausgewählt. OSE wurde speziell für Mobilfunkapplikationen optimiert. „Wir sind sehr froh, dass ZTE Enea für seine W-CDMA Lösungen ausgewählt hat“, so Marcus Hjortsberg, Director von Enea Asien. „Enea´s OSE RTOS wird bereits für die Hälfte aller 3G Mobiltelefone und Basisstationen weltweit eingesetzt. Dieser Auftrag stärkt enorm unsere Position in China und auf dem asiatischen Markt und baut unser Image als die erste Wahl für 3G Mobile Terminals weiter aus“, so Hjortsberg weiter.

Meldung gespeichert unter: Wideband Code Division Multiple Access (W-CDMA)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...