ZTE: 4G-Boom in China sorgt für Ergebnissprung

Halbjahreszahlen

Freitag, 22. August 2014 10:22
ZTE

SHENZHEN (IT-Times) – ZTE konnte im ersten Halbjahr 2014 das Nettoergebnis mehr als verdreifachen. Die Umsatzerlöse des chinesischen Telekommunikationsausrüsters und Smartphone-Herstellers stagnierten dabei etwa auf Vorjahresniveau.

In dieser Woche legte ZTE die Zahlen für die ersten sechs Monate dieses Jahres vor. Danach verbuchte man Umsatzerlöse in Höhe von 37,7 Mrd. Renminbi, was einem Anstieg um magere 0,51 Prozent entspricht. Unter dem Strich stand allerdings ein Nettoergebnis von 1,13 Mrd. Renminbi, ein Zuwachs um satte 263 Prozent gegenüber dem Vorjahreswert von 310 Mio. Renminbi. Grundlage der stürmischen Ergebnisentwicklung sei dabei vor allem der Ausbau des 4G-Netzes in China, hieß es von Seiten des Telekommunikationsausrüsters.

Meldung gespeichert unter: ZTE

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...