Zi Corp.: Motorola-Auftrag

Mittwoch, 7. September 2005 18:17

TOKIO/CALGARY (ALBERTA) - Das kanadische Unternehmen Zi Corporation (Nasdaq: ZICA<ZICA.NAS>, WKN: 894201<ZIC.FSE>) gab gestern während der Mobile User Experience (MEX) Veranstaltung in London einen Vertragsabschluss mit Motorola bekannt.

Demnach soll Zi Corp., Hersteller von intelligenten Interface-Lösungen, den Handschrift-Erkennungs-Dienst Decuma Japanese für das neue 3G Smartphone von Motorola zur Verfügung stellen. Das neue Gerät mit dem Namen FOMA M1000 3G Smartphone soll vorerst nur über den japanischen Mobilfunk-Netzbetreiber NTT DoCoMo Inc. erhältlich sein. Die Produktion der Co-Entwicklung beider Unternehmen übernimmt Motorola. Finanzielle Details über den Vertrag mit Zi Corp. wurden nicht bekannt gegeben.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...